Kreuzfahrthafen Warnemünde – Warnemünde Cruise Center: Informationen, Tipps & Tricks und Anreise

Kreuzfahrthafen Warnemünde - Warnemünde Cruise Center - Rostock

Warnemünde Cruise Center

Der Kreuzfahrthafen Warnemünde – das Warnemünde Cruise Center ist Ausgangspunkt für viele Nord- und Ostseekreuzfahrten. In diesem Artikel findet ihr praktische Tipps für Kreuzfahrten ab Warnemünde

Inhaltsverzeichnis zum Artikel Kreuzfahrt ab Rostock – Warnemünde Cruise Center

Übersicht zum Kreuzfahrthafen Warnemünde

Die Hansestadt Rostock mit ihrem Seehafen, der Rostocker Heide und dem bekannten Ostseebad Warnemünde ist immer eine Reise wert. Rostock ist die größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und beherbergt die älteste Universität Nordeuropas und ist geprägt von Backsteinbauten und dem hanseatischen Flair von früher. Sehenswert sind die Werften, die Marienkirche mit der astronomischen Uhr, der Alte Strom, das Edvard-Munch-Haus und der Leuchtturm.

Auf über 3.000 Quadratmetern bietet das Kreuzfahrtterminal aus Stahl und Glas eine große Halle, Abfertigung, sowie Zoll und Bundespolizei. Die Technik wurde aufgrund des Hochwasserschutzes im Obergeschoß des Gebäudes geplant und untergebracht. Die Kosten des Baus betrugen rund 5,5 Millionen Euro und in Summe wurden 200 Tonnen Stahl, sowie 1.500 Quadratmeter Glas verarbeitet.

Kreuzfahrten ab und nach Warnemünde

Welche Kreuzfahrtschiffe legen in Warnemünde an und ab? Regelmäßig verkehren von hier aus Kreuzfahrtschiffe von AIDA Cruises, Costa Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten und auch Princess Cruises. Von hier aus steuern die Kreuzfahrtschiffe zumeist in Richtung Nordeuropa um Norwegen, Schweden und Dänemark anzusteuern. Weitere Routen führen auch in Richtung Ostsee, wo meist Häfen wie Helsinki und St. Petersburg angelaufen werden

Anreise und Erreichbarkeit des Kreuzfahrthafen Warnemünde

  • Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Warnemünde Cruise Center außerordentlich gut zu erreichen – der Bahnhof Warnemünde (ca. 20 Minuten Fahrzeit vom Hauptbahnhof) ist nur fünf Gehminuten vom Schiff entfernt. Vom Hauptbahnhof fährt die S-Bahn etwa alle 10 Minuten oder eben auch die Straßenbahn.
  • Per Bus oder Bahn: Von Hamburg oder Berlin aus direkt mit den Fernverkehrsbussen zum Zentralen Omnibusbahnhof am Hauptbahnhof oder auch mittels Schnellverbindungen mit ICE-
    oder IC-Verbindungen der Deutschen Bahn zum Rostock Hauptbahnhof. Die Busfahrt Warnemünde/Rostock nach Berlin wird in 2,5 Stunden zurückgelegt und nach Hamburg in 3 Stunden.
  • Mit dem Auto: Über die Autobahnen A19 und A20 ist Rostock gut erreichbar, am schnellsten über den Warnowtunnel.
  • Parken während der Reise: Stellplätze bei easy Parken liegen mit dem kostenlosen Shuttle-Service nur zwei Minuten vom Schiff entfernt (Kosten pro Tag 8,- €, Stornierung bis zum letzten Tag
    möglich). Vorteilhaft ist, dass die Parkplätze abgeschlossen und 24 h überwacht werden und auch keine Schlüsselabgabe notwendig ist. Infos unter www.easy-parken.de. Kreuzfahrtparken24: Hier gibt es einen 24 h bewachten Parkplatz mit direkter Zufahrt von der Autobahn. Den kurzen Weg zum Schiff könnt ihr ebenso mit dem Shuttleservice zurücklegen. Der Vorteil ist die bequeme Online Buchung von Zuhause aus zu einem Preis von €6,99 täglich und der Möglichkeit kostenfrei wieder zu stornieren. Infos unter https://www.kreuzfahrtparken24.de/
  • Per Flugzeug: Südlich von Rostock liegt der Airport Rostock-Laage mit günstigen Shuttle-Verbindungen von und nach Rostock. Direktflüge aus Deutschland werden von Stuttgart und München angeboten.
  • Per Fähre: Die Fähren ab Rostock verbinden Skandinavien mit Deutschland. Täglich wird der Hafen Gedser in Dänemark angefahren, in Schweden Trelleborg.

Sehenswertes in Warnemünde und Umgebung

Viele Kreuzfahrtgäste gehen während ihres Tagesaufenthaltes auf Entdeckungstour durch das wunderschöne Mecklenburg-Vorpommern. Hoch im Kurs stehen dabei das pulsierende Ostseebad Warnemünde oder die Hansestadt Rostock. Auch Berlin ist innerhalb von 3 Stunden gut erreichbar. Somit bieten sich auch Ausflüge in die deutsche Hauptstadt an.

  • Leuchtturm: Der im Jahr 1897 erbaute Leuchtturm von Warnemünde ist mit seinen 36 Metern Höhe ein auffälliges Erkennungsmerkmal der Stadt. Zwischen April und Oktober ist es möglich den Leuchtturm und seine Aussichtsplattform zu besichtigen.
  • Der Teepott: diess architektonische Meisterwerk wurde 1968 fertiggestellt. Sein Betondach wurde mittels der Hyparschalenarchitektur einer Muschel nachempfunden. Der Name ist auf den Teepavillion zurückzuführen, der bereits 1928 in der selben Stelle für Genuß gesorgt hat.
  • Munch Haus: der Maler ist unter anderem durch sein berühmtes Bild “Der Schrei” bekannt. Das Haus an der Adresse “Am Strom 53” wurde im Jahr 1907 von diesem Künstler beohnt. Seit 1990 unter Denkmalschutz, gilt es als abwechslungsreiches Ausstellungszentrum.
  • Westmole: Die Westmole führt über 500 Meter weit in das Meer der Ostsee hinaus. Perfekt für Schiffsbeobachter und Spaziergänger, bietet der Schutzbau auch Möglichkeiten um hier zu Verweilen und zu Entspannen.

Weiterführende Links

Video zum Kreuzfahrthafen Warnemünde

Kreuzfahrt Schnäppchen Alarm!

Ahoi! Sichere dir jetzt noch schnell unseren Newsletter mit den besten Kreuzfahrtschnäppchen, Aktionsspreisen, Gutscheine und viel Meer! Datenschutz