fbpx

Der Kreuzfahrthafen Triest (Italien) – Anreise, Ausflüge, Erfahrungen & Tipps

Wir geben euch praktische Tipps für den Kreuzfahrthafen Triest. Praktische Informationen für die Anreise, Ausflüge und Tipps für die Stadt und den Hafen Triest.

Der Hafen Triest ist nach Genua der zweitgrößte Hafen Italiens und eine wichtige Verkehrsdrehscheibe an der oberen Adria zwischen Mittel- und Südeuropa sowie Ausgangspunkt für Fähren und Kreuzfahrten ins östliche Mittelmeer. Viele Reedereien steuern Triest als Ziel an. Die Reedereien Costa Kreuzfahrt und TUI Cruises legen auch hier ab.

Kreuzfahrthafen Triest – Italien

Läuft man mit dem Kreuzfahrtschiff den Hafen von Triest an, erlebt man dabei eine absolut faszinierende Kulisse der wunderschönen, italienischen Stadt. Denn der Hauptplatz der Stadt, Piazza Unita d’Italia, liegt direkt vor dem Kreuzfahrtschiff und man spaziert sozusagen vom Schiff direkt in die Stadt!

Im Hafen bestehen zwei auf moderne Kreuzfahrtschiffe ausgelegte Anlegeplätze. Das besondere an Triest ist das tiefste Hafenbecken des Mittelmeers und die modernen Terminalanlagen, in die laufend investiert wird. Von Triest aus bestehen auch diverse Fährverbindungen, wie etwa nach Pula, Ronvinj oder auch Korfu.

Die Costa Mediterranea im Hafen von Triest

Die Costa Mediterranea im Hafen von Triest

Triest – das Fenster zur Adria

Erbaut wurde der Freihafen Triest bereits 1719 vom österreichischen Kaiser Karl VI und wurde besonders von seiner Tochter Kaiserin Maria Theresia geprägt, unter derer Regentschaft Triest zum Hafen des Österreichisch-Ungarischen Kaiserreichs aufgestiegen ist. Auch heute noch ist die Habsburg Dynastie an der Architektur und den Kaffeehäusern erkennbar. Hier befindet sich die italienische Kaffeehauptstadt – jährlich werden pro Kopf durchschnittlich 1.500 Tassen Espresso getrunken!

Sehenswertes in und rund um die Stadt

Es gibt einige Sehenswürdigkeiten in Triest, wie der Hauptplatz Piazza Unita d’Italia und auch die Piazza Verdi mit dem Opernhaus Teatro Verdi sind Touristenmagnete. Ein beliebtes Viertel der Stadt ist das Cavana, dort finden ihr kleine Shops, Bars und Restaurants, wie das L’Arco di Riccardo. Bekannt sich auch die Osterias in Triest und die herrlichen Fisch-Lokale.

Die größte Segelregatta der Welt Barcolana findet jährlich im Oktober statt, bei der über 2.000 Yachten teilnehmen. Begleitet wird die Regatta von vielen Festivitäten und Märkten, die einen Besuch wert sind!

Wenige Kilometer außerhalb der Stadt liegt das wundervolle Castello di Miramare, das im 20. Jahrhundert für die Habsburger errichtet wurde und heute ein Museum beherbergt.

Anreise mit dem Flugzeug und Transfer

Der Aeroporto di Trieste, mit offiziellem Namen Aeroporto Friuli Venezia Giulia, ist ein internationaler Flughafen, der etwa 40 km nordwestlich von Triest bei Ronchi dei Legionari liegt. Der Aeroporto wird mit Direktflügen aus München und Frankfurt am Main angeflogen, aus Österreich bestehen derzeit keine direkten Verbindungen.

Für die Weiterreise zum Schiff bieten sich mehrere Möglichkeiten: Direkt am Flughafen könnt ihr euch einen Mietwagen nehmen (Angeboten werden hier mehrere Vermietungsfirmen wie Europcar, SIXT oder Hertz), weiter mit der Bahn oder Shuttlebussen (wie mit APT GORIZIA) oder auch per Taxi. Mit dem Auto ab dem Flughafen Triest ist der Hafen leicht und schnell durch eine eigene 1,5 Kilometer lange Schnellstraße erreichbar. Über diese Schnellstraße könnt ihr direkt die Autobahn A4 Triest-Venedig (Redipuglia-Monfalcone Ovest) erreichen.

Mit der Bahn zum Bahnhof Trieste Centrale – ca. 30 min Fahrt (fährt stündlich) für € 2-6. Von dort sind es noch etwa 600 Meter Fußweg zum Hafen. Mit dem Bus braucht man in die Stadt ca. 45min und die Kosten betragen etwa € 4-6. Per Taxi dauert die Fahrt zum Hafen ca. 30 Minuten. Der Preis mit ungefähr €150 ist jedoch verhältnismäßig teuer.

Anreise per Bahn

Aus Deutschland bestehen bereits Verbindungen um Triest mit dem Auto-Reisezug zu erreichen. Möglichkeiten sind hier von Düsseldorf, Hamburg oder Berlin. Das Autozug-Terminal befindet sich bei der Piazza della Libertà, also ein Katzensprung zum Hafen.

Anreise per Auto

Aus Österreich nach Triest nutzt einfach die SS16 über Österreich oder die SS76 über Mailand und Venedig. Aus Westen – Udine und auch aus der Richtung Slowenien könnt ihr die Schnellstraße SS14 benutzen, die direkt zum Bahnhof und den Terminal Triest führt.

Parken am Terminal

Ihr könnt in direkter Umgebung zum Kreuzfahrtterminal parken und erreicht binnen weniger Minuten das Kreuzfahrtschiff. Das Gepäck könnt ihr an der Gepäcksammelstelle des Hafenterminals abgeben, dann parken und mit dem Shuttlebus zum Terminal fahren.

Adresse fürs Navi: Largo Città di Santos – 34132 Trieste

Online buchbar mit einer Anzahlung von € 10 und den Rest bei der Anreise, jedoch begrenztes Kontingent, Parkplatz ist eingezäunt aber nicht überdacht. Preis pro Woche € 90 / drei Wochen € 250.

Weiters können wir euch persönlich die Parkgarage San Giusto empfehlen. Die relativ neue Garage liegt ebenfalls in Gehdistanz zu den Kreuzfahrtschiffen – ca. 300 Meter. Der Tagespreis beträgt €15, der Monatspreis €160.

Adresse für das Navi: Via del Teatro Romano, 16, 34121 Trieste TS, Italien


Zum Kreuzfahrt Schnäppchen Newsletter anmelden


Ähnliche Angebote

Die besten Kreuzfahrtschnäppchen per Mail

Jetzt abonnieren und die besten Angebote per Newsletter erhalten. Datenschutz