Kreuzfahrthafen Genua – Italien: Anreise, Ausflüge, Erfahrungen und Tipps

In Genua liegt der Heimathafen der italienischen Reederei MSC Kreuzfahrten. Hier starten und enden viele Kreuzfahrten und der Hafen ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Landausflüge.

Der alte Hafen Porto Antico wurde in den 90er Jahren anlässlich der 500. Jubiläums der Entdeckung Amerikas vollständig erneuert. Christoph Kolumbus ist ein Sohn der Stadt Genua. Heute ist Porto Antico ein beliebtes Viertel und nicht nur für Touristen attraktiv.

Genuas Hafen hat eine Fläche von sechs Millionen Quadratmetern, die sich über 22 km entlang der Küste erstrecken und 20 Terminals umfassen. Abgefertigt werden sowohl Frachtschiffe, Kreuzfahrtschiffe als auch Fähren. Fünf Terminals gehören zum Kreuzfahrthafen, dabei werden zwei Terminals Ponte dei Mille und Ponte Andrea Doria für Passagierschiffe genutzt. Das moderne Areal kann täglich 8.000 Passagiere abfertigen und liegt zwischen Fährhafen und altem Hafen.

Genua im italienischen Ligurien wurde zu seiner Blütezeit als „La Superba“ – die Prächtige – bezeichnet und beschreibt sehr treffend die faszinierende Küstenstadt mit den dahinter liegenden Apenninen. Im Jahr 2004 war Genua die europäische Kulturhauptstadt und wurde daher wundervoll restauriert. Die mittelalterlichen Gassen und prunkvollen Palazzi der Händlerdynastien aus dem 16. und 17. Jahrhundert beherbergen heute Museen und Kunstgalerien. Einen Besuch sind nicht nur die Cattedrale di San Lorenzo, der Palazzo Ducale und die Renaissance-Paläste an der Via Garibaldi mit den Kunstsammlungen und Möbeln aus alten Zeiten wert. Eine Besonderheit ist auch das Acquario di Genova, das zweitgrößte Aquarium Europas mit dem weltweit größten Nachbau eines karibischen Korallenriffs, das direkt am Wasser gebaut wurde. Sehenswert ist auch der Bigo, ein spinnenartiger Panoramaaufzug mit tollem Blick über Hafen und Stadt.


Achtung: nach dem dramatischen Brückeinsturz der Morandi Brücke in Genua solltet ihr euch vorab immer über aktuelle Streckenführungen informieren und auch Stauzeiten mit einrechnen.


Anreise mit dem Flugzeug

Genuas Airport Genua Cristoforo Colombo ist kein sonderlich frequentierter, daher werden insbesondere die Airports Mailand und Nizza zur Anreise genutzt. Der weitere Transfer kann per Bus erfolgen, gebucht werden kann dieser direkt über die Reederei schon vorab.

Direktflüge findet ihr ab Köln mit Ryanair und Frankfurt mittels Ryanair. Ab Berlin könnt ihr easyjet nutzen. Weiters bieten KLM und Alitalia regelmäßige Flüge nach Genua. Ab Hamburg mit Vueling und ab Leipzig mit Lufthansa. Ab Wien geht es gut und günstig mit Austrian in Richtung Süden. Unsere Flugsuche findet einfach weitere Flüge für euch.

Transfer vom Flughafen Genoa zum Kreuzfahrtschiff in Genua

Der Flughafen “Cristoforo Colombo” in Genua mit dem Code GOA (www.airport.genova.it) ist lediglich 10 Kilometer vom Kreuzfahrtterminal entfernt. Mit dem Taxi gelangt ihr ab €25 zum Hafen. Alternativ könnt ihr mit der Buslinie 100 um 4 Euro im 30 Minuten Takt zur Straßenbahnhaltestelle “Genua Porta Principe” fahren.

Bei einer gebuchten MSC Kreuzfahrt habt ihr weiters die Möglichkeit einen Transfer über die Reederei zu buchen. Die Buchung erfolgt mittels Angabe der Flugdetails bei eurem Reisebüro. Der Transfer kostet €16 pro Strecke und Person vom Flughafen Genua, ab den Flughäfen Mailand-Malpensa oder Flughafen Mailand-Linate € 30.

Anreise mit Bus oder Bahn

Die Haltestelle im Bahnhof von Genua lautet “Piazza Principe”. Von hier aus benötigt ihr ungefähr 10 Minuten zu Fuß zum Hafen. Ein Taxi benötigt lediglich 3-5 Minuten und kostet rund €5 pro Strecke. Alternativ könnt ihr auch zur Straßenbahnhaltestelle “Genua Brignole” fahren. Von dort fahren die Buslinien 13 und 19 direkt zum Kreuzfahrtterminal. Die Straßenbahnhaltestelle “Genua Principe” ist rund 5 Kilometer vom Hafen entfernt und mit den Buslinien 19 oder 20 an das Kreuzfahrterminal angeschlossen.

MSC Kreuzfahrten bieten organisierte Bustransfers aus vielen deutschen, österreichischen und schweizer Städten nach Genua an. Die Bustransfers sind während, oder nach der Buchung zubuchbar. Preislich starten diese bereits ab €70.

Anreise mit dem eigenen Auto

Nach dem Brückeneinsturz in Genua solle s nach Angaben der Reedereien zu keinen spürbaren Auswirkungen auf Kreuzfahrten kommen. Von diesem Unglück betroffen ist vor allem der Autobahnknoten zur A7. Die Brücke ist Teil der A10 „Autostrada dei Fiori“ und war daher eine sehr wichtige Verkehrsverbindung zwischen dem Westen und Osten der Stadt. Auch die Bahnverbindung Genua – Sestri Levante ist unterbrochen.

Staus nach dem Brückeinsturz einplanen

Für die Anreise zum Kreuzfahrthafen Genua solltet ihr aktuell mehr Zeit einplanen. Durch den Brückeinsturz erfolgen Umleitungen. Die Anfahrt mit dem Auto oder dem Bus ist aus dem Norden kommend über die A7 oder über die SS45 möglich. Von einer Fahrt über die Küstenstraße 1 (Via Aurelia), die südlich der A10 verläuft, wird wegen vermehrter Staugefahr abgeraten.

Anfahrt zum Hafen: Von der A10 kommend ist die Ausfahrt “Genua Ovest” und danach die Richtung “Genua PORT”.

Parkmöglichkeiten über die Reederei oder private Anbieter wie ParkCloud

In Hafennähe und bequem für Kreuzfahrt- und Fährpassagiere erreichbar (Shuttle-Bus oder zu Fuß) sind sowohl Parkmöglichkeiten für Autos, Lieferwägen und Wohnmobile.  Wir empfehlen euch dabei die vorab Buchung und Reservierung eines Parkplatzes. Das Meet and Greet Service wird bei Parkhäusern angeboten und bietet einen Parkplatz direkt am Hafen – auch unbedingt vorab reservieren, da diese schnell ausgebucht sind.

Garage Ponte die Mille – mit Parkservice für Passagiere von MSC Opera oder MSC Fantasia
Buchbar vorab online
Tel. +39 01 02 46 2613
E-Mail: info@garagepontedeimille.it

Garage Ponte Doria – mit Parkservice für Passagiere von MSC Opera oder MSC Fantasia
Buchbar vorab online
Valet Parking Stazioni Marittime Spa
Tel. +39 01 00 89 8335
E-Mail: park@stazionimarittimegenova.com

Erkundungen zu Fuß ab dem Terminal

Genua und die Anlegestelle liegen so zentral, dass ein Spaziergang in die Altstadt problemlos möglich ist – zur Kathedrale San Lorenzo sind es knapp 1,5 km, was innerhalb einer halben Stunde machbar ist.

Die Umgebung von Genua

Von Genua aus erreicht ihr innerhalb von nicht mal zwei Stunden die Modemetropole Mailand (ca. 135 km), ein wenig mehr als zwei Stunden braucht man in die Toskana nach Luca (ca. 180 km) oder ins malerischen Küstendorf Portofino kommt man innerhalb einer Stunde (ca. 35 km) um italienischen Flair genießen zu können. Portofino ist heute ein exklusiver Urlaubsort in dessen malerischer Bucht sich die Yachten aneinanderreihen und die Umgebung von Zypressen- und Olivenhainen geprägt ist. In der Stadt wird zwischen eleganten Geschäften flaniert.

Weiterführende Links


Kreuzfahrtterminal Genua - Genoa

Kreuzfahrtterminal Genua – Genoa


Noch mehr Kreuzfahrtschnäppchen per Newsletter!


Ähnliche Angebote

Kreuzfahrthafen: Palma de Mallorca (Spanien) – Hafenbeschreibung... Startet eure nächste Kreuzfahrt von Palma de Mallorca! Die Insel Mallorca ist beliebter Ausgangspunkt und Anlegehafen für Kreuzfahrten! Von hier aus...
Hafeninformation: Dubai (VAE) – Cruise Terminal, Port Rashid ... Dubai - die Stadt der Superlative! Häufig ist Dubai bei Orientkreuzfahrten der Start- und Endhafen. Die Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten...
Kreuzfahrt ab Barcelona – Anreise Tipps für den Hafen per Flug, Bus, P... Ihr habt eine Kreuzfahrt ab Barcelona gebucht, oder möchtet vom Kreuzfahrtschiff aus in die Stadt? Dann findet ihr hier alle nötigen Infos für die A...
Kreuzfahrt ab Hafen Savona – Anreise Tipps für Auto, Bahn und Fl... Anreise zum Hafen von Savona Das Cruise Terminal und der Hafen von Savona werden zu einem überwiegenden Teil von Costa Cruises und Costa Kreuzfahrt...

Die besten Kreuzfahrtschnäppchen per Mail

Jetzt abonnieren und die besten Angebote per Newsletter erhalten. Datenschutz