Kreuzfahrt Reisebericht Teil 1/3: USA Westküste und Kanada mit Norwegian Jewel – von Los Angeles nach Vancouver

westkueste-usa-kreuzfahrt-goldengatebridge

Im April unternahmen wir eine 7 tägige USA und Kanada Westküstenkreuzfahrt mit der Norwegian Jewel von NCL. Die Kreuzfahrt führte uns dabei von Los Angeles bis nach Vancouver.

Die Route dieser Kreuzfahrt sollte uns im Reisemonat April an der Westküste der USA, von Los Angeles bis nach Vancouver führen. Die 7 tägige Oneway Kreuzfahrt bietet dabei eine feine Auswahl von kleinen, fast schon unbekannten Häfen, wie auch großen Häfen. Diese Mischung garantiert eine Abwechslungsreiche Kreuzfahrt, auch abseits der touristischen Häfen.

Mit dabei waren der Starthafen Los Angeles (Kalifornien), San Francisco (Kalifornien), Astoria (Oregon, USA), Victoria (Kanada), Nanaimo (Britisch Columbia, Kanada) und zu guter letzt Vancouver (Kanada). Wir buchten auf der NCL Jewel die Kabine 11022, eine Mini Suite mit Balkonkabine, da diese ein fantastisches Preis- Leistungsverhältnis bot und auch angenehm viel Platz bot. Zusätzlich verfügt die Minisuite über eine kleine Badewanne, die wir aufgrund des kühlen Wetters auch nutzten.

Anreise nach Los Angeles, Hotel und Transfer zum Schiff

Wir landeten einen Tag vor der Einschiffung am Flughafen von Los Angeles. Da es bereits sehr spät war, bezogen wir direkt am Flughafen das Hilton Los Angeles Airport. Praktisch, da der kostenlose Hilton-Shuttlebus in kurzen Intervallen direkt vom Flughafen verkehrt. Da wir direkt am Flughafen nächtigten, hatten wir auch den NCL Transfer vom Flughafen Los Angeles (LAX) zum Hafen von Los Angeles zugebucht. Diese Variante war überaus praktisch und auch relativ günstig. Für €15 pro Person wurden wir mit dem Bus vom Flughafen zum fast 40 Kilometer entfernten Kreuzfahrthafen von Los Angeles gebracht. Diese Vorgehensweise können wir bei später Flugankunft in Los Angeles empfehlen.

Der Hafen von Los Angeles

Die Einschiffung im Hafen von Los Angeles verlief überraschent entspannt, gemütlich und schnell. Uns blieb daher noch einige Zeit um die Hafen-Gegend zu erkunden.  Nach dem verstauen des Handgepäcks auf der Kabine verließen wir daher gleich wieder die NCL Jewel und schlenderten durch den Hafen in Richtung Port’s O Call Village. Dieses befindet sich ca. 1km südlich vom Kreuzfahrtschiff und ist gut zu Fuß erreichbar. Vor Ort sind eine schöne Marina, ein paar Shops und auch nette Bars, bei denen wir uns einen Drink an Land genehmigten.

Gegen Nachmittag hin, steuerten wir wieder in Richtung Kreuzfahrtschiff, um nun in Ruhe unsere Mini Suite – Balkonkabine auf der NCL Jewel zu begutachten. Wir waren positiv überrascht über die Größe der Kabine, den angenehm großen Balkon und auch das geräumige Bad mit kleiner Badewanne.

Es geht los – wir verlassen den Hafen von Los Angeles

Zum Ablegen holten wir Cocktails an der Bar und chillten damit am eigenen Balkon. Endlich und es ging los! Die Jewel legt langsam und gemächlich ab und das ergibt ein wirklich schönes Bild in L.A., denn der Hafen bietet eine wunderbare Sicht beim Auslaufen. Vorbei am Port’s O Call Village, an den riesigen Lagerhallen, an Kriegsmarine Schiffen, an einem Celebrity Cruises Schiff und an einem schönen Leuchtturm vorbei und raus aufs offene Meer. Schöner kann eine Kreuzfahrt nicht starten.

San Francisco (Kalifornien, USA)

Was für ein Erlebnis. Man kennt ja die Golden Gate Bridge von Fotos und Bildern ja eigentlich perspektivisch nur von oben. Umso mehr ist es ein erhebendes Gefühl, wenn man unter der Golden Gate Bridge hindurchschippert, einen Blick nach oben wirft und die Umgebung genießt. Am Ende des Horziontes kann man das berühmte Gefängnis Alcatraz erhaschen und am anderen Ende liegt bereits die Lagune von San Francisco. Wunderschön!

Das Wetter war sonnig, aber leider recht kühl – und typisch für San Francisco: windig! Angekommen in San Francisco unternahmen wir nun einen Spaziergang vom Hafen bis ins Stadtzentrum. Durch die Lombard Street, durch China Town hindurch, durch steile Straßen bis hin zum Union Square.

Eine Fahrt mit den San Francisco Cable Cars durfte natürlich nicht fehlen und so unternahmen wir gleich einen wilden Ritt. Danach wieder zurück am Union Square nutzten wir die Chance und fuhren in das Dachgeschoß eines Kaufhauses und genossen in der Cheese Cake Factory verboten gute Desserts, Cafe und einen Traum Ausblick auf San Francisco. Auch den Weg zurück gingen wir zu Fuß und besuchten am Weg noch den Pier 39 am Fishermans Wharf mit seinen Herrscharen von kalifornischen Seelöwen. Eine Geräuschkulisse die absolut faszinierend ist.

Nun wurde es Nacht und wir machten und wieder an Bord. Nach einer kleinen Stärkung am Buffet wurden wir in der Kabine von einer netten Aufmerksamkeit unseres Stewards begrüßt. Dieser versüßte uns unsere Reise massiv und wir genoßen den Service und die Aufmerksamkeit an Bord. Das Auslaufen in San Francisco war bei Nacht nicht minder romantisch, als am Tag!

2 Seetag und Zeit das Schiff zu erkunden

Die Norwegian Jewel bietet alle Annehmlichkeiten, die von einem modernen Schiff geboten werden. Zwar ist das Schiff mit Baujahr 2004 nicht mehr das Neueste, trotzdem waren die Kabine und die öffentlichen Bereich top in Schuss. Besonders die große Auswahl der Restaurants konnte überzeugen und so nützten wir auch bereits am dritten Reisetag den japanischen Teppanyaki Grill.

Eine kleine Schwärmerei: Das Egg-Benedict beim Frühstück in Cagneys Steakhouse konnte auch bei dieser NCL Kreuzfahrt wieder voll überzeugen und ist nach wie vor eines der besten Frühstücksei-Gerichte die wir rund um den Globus gegessen haben. Ein paar kleine Stückchen Hummer und Garnele, ein pochiertes Ei, frischer Toast und eine richtig gute Sauce machen hier das Frühstück zum Megaspaß.

Auch unsere Kabine 11022 – Minisuite konnte uns vollends überzeugen. Ruhig, praktisch gelegen und immer top aufgeräumt waren wir hier vollends zufrieden. Das Wetter fiel leider kälter aus, als erwartet, daher freuten wir uns besonders über die kleine Badewanne im Bad der Kabine, die wir regelmäßig nutzten.

Teil 2 des Reiseberichtes führt weiter nach Astoria (Oregon, USA) und Victoria (Kanada), begleitet von Walen, die uns an der Westküste der USA begleiteten.

Kreuzfahrt Schnäppchen Alarm!

Ahoi! Sichere dir jetzt noch schnell unseren Newsletter mit den besten Kreuzfahrtschnäppchen, Aktionsspreisen, Gutscheine und viel Meer! Datenschutz