fbpx

Kabinen Bewertung: Majesty of the Seas – Royal Caribbean – Aussenkabine 7044

majesty-oftheseas-aussenkab

Wir konnten ein Schnäppchen für eine Bahamas Kreuzfahrt auf der Majesty of the Seas ergattern. Und somit schnappten wir uns während eines Florida Urlaubes den Preis und schipperten mit Royal Caribbean in Richtung Bahamas, Nassau.

Besonders gut war das Kreuzfahrtschnäppchen für eine Aussenkabine, da hier das zusätzlich ergatterte Bordguthaben gleich verdoppelt wurde. Bei einem Reisepreis von nur €480 bekamen wir $200 Borguthaben zusätzlich geschenkt, was einen effektiven Reisepreis von ungefähr €280 mit sich brachte. Bei 2 Reisenden sind das lediglich € 140 bedeutet. Ein Topschnäppchen!

Last Minute bezogen somit für 3 Nächte die Aussenkabine 7044, auf der Majesty of the Seas. Die Kabinenauwahl war wegen der kurzfristigen Buchung sehr eingeschränkt. Da die Kreuzfahrt jedoch keinen Seetag, sondern nur Landtage aufwies, waren wir hier nicht überaus wählerisch, sondern wählten eine scheinbar ruhige Kabine. Generell ist zu sagen, dass die Majesty of the Seas bereits seit 1991 durch die Weltmeere kreuzt. Und dieses hohe Alter zieht natürlich nicht spurlos am Schiff vorbei. Trotzdem ist die Majesty gut in Schuss und für eine Minikreuzfahrt gut geeignet.

Lage der Kabine 7044 auf der Majesty of the Seas

Die Kabine der Kategorie F2 liegt auf Deck 7 der Majesty. Unter und über der Kabine befinden sich lediglich weitere Kabinen. Die Kabine hat keine Türen zu den Nebenkabinen.

Die Aussicht der Kabine

aussicht-kabine-majesty-704Die Kabine befindet sich auf Deck 7, dem Promenadendeck der Majesty. Das bedeutet, dass vor der Kabine Fußgängerverkehr vorherrscht. Dieser war bei unserer Reise jedoch äußerst eingeschränkt. Zusätzlich ist das Laufen auf dem Promenadendeck zeitlich sehr eingeschränkt. Trotzdem sieht man ohne Vorhänge in die Kabinen, vor allem, wenn darin Licht brennt. Die blickdichten Vorhänge ermöglichen jedoch Privatsphäre. Den Ausblick aus der Kabine erkennt ihr am Bild.

Fazit zur Kabine

Dass wir bei dieser Kreuzfahrt nicht wie gewohnt eine Balkonkabine buchten, sonder eine Außenkabine ist sicherlich auf den verlockenden Preis und die kurze Reisedauer zurückzuführen. Generell war die Kabine recht klein, das Gepäck nur schwer zu verstauen und auch das Bad nicht unbedingt geräumig. Für die Bahamas Kreuzfahrt was das jedoch gerade noch so ausreichend und unter Anbetracht des Preises ok. Unangenehmer war schon die Lage am Promenadendeck mit Einblick in die Kabine von Außen. Da am Promenadendeck wenig los war und zum Schlafen die Vorhänge sowieso zugezogen werden, ist das eher ein psychologischer Faktor. Somit: für den Preis ok, wenn man nur zum Schlafen in der Kabine sein möchte.

Hier Kreuzfahrten mit der Majesty buchen

Die besten Kreuzfahrtschnäppchen per Mail

Jetzt abonnieren und die besten Angebote per Newsletter erhalten. Datenschutz