fbpx

Landausflug: Philipsburg / St. Maarten – Der Maho Beach am Princess Juliana International Airport

maho-beach-landung

Ein Landausflug auf der Karibikinsel St. Maarten, einer idyllische Trauminsel in der Karibik, im nördlichen Bereich der Kleinen Antillen gelegen!

Der südliche Teil der Insel, mit dem Hauptort Philipsburg gehört politisch gesehen zu den Niederlanden, der nördliche Teil mit dem Hauptort Marigot zu Frankreich. Kreuzfahrtschiffe laufen den Hafen von Philipsburg an.

Die Karibikinsel begrüßt seine Besucher mit unzähligen Möglichkeiten wie Tauchen, Schnorcheln, Shoppen und Sonnen, aber auch ein ganz besonderes Highlight, das schon der ein oder andere in diversen Fernsehberichten gesehen hat. Konkret geht es dabei um den Maho Beach, der dem Princess Juliana International Airport vorgelagert ist und damit eine einzigartige Lage bietet, um Flugzeuge im tiefen Endanflug zu erleben. Die Landebahn ist nur wenige Meter vom Strand entfernt, wodurch die Flugzeuge in einer Höhe von 10-20 Metern an einem vorüberdonnern. Es riecht nach Kerosin und der Funk zwischen Tower und ankommenden Flugzeug ist am Strand über Lautsprecher leise zu hören. Donnert der nächste Flieger herein  ist man selbst immer wieder erstaunt wie tief der Landeanflug ist. Ein absolutes Erlebnis, das man nicht verpassen sollte!

maho-info

Das Surfbrett als Infotafel für die Landungen (c) Kreuzfahrtwelle.de

Wem das zu wenig ist, der erlebt auch bei abfliegenden Flugzeugen so einiges. Durch die kurze Startbahn, die vom Strand abgewannt ist, müssen die Flugzeuge im Stand vollen Schub aufbauen. Ergenis ist ein Schubstrahl der bis durch den Zaun hinweg bis ins Meer reicht und so manchen Badegast schon mitgerissen hat. Entsprechende Warnschilder weisen auch auf diese Gefahr hin!

Als praktische Einrichtung gibt es neben dem Strand auch eine Burger Lokal, das überaus leckere Burger anbietet und als weiteren Service auch eine täglich aktualisierte Surfbrett-Info bietet, wann denn große Flugzeuge am Flughafen laden. Die meisten und größten Flugzeuge landen in der Regel um die Mittagszeit zwischen 12 und 15 Uhr.

Die Anreise zum Maho Beach kann praktischerweise einfach mit dem Taxi erfolgen (Preis ca 30 US$ pro Richtung). Wer gerne auf eigene Faust die Insel erkundet, kann auch einen Mietwagen leihen.

Wer es gerne sehr günstig und lokal hat, findet ebenso eine gute Möglichkeit. Denn zwischen Philipsburg und Maho Beach verkehren im 20 Minutentakt auch öffentliche, kleine Busse die lediglich 2 US$ pro Richtung kosten und ca. 50 Minuten pro Richtung benötigen. Diese öffentlichen Minibusse verkehren zwischen dem Ort Philipsburg und Maho Beach und können abseits der Haltebuchten herangewunken werden. Die gefahrene Richtung des Busses erkennt man am Schild hinter der Windschutzscheibe (Maho für Mahobeach oder Ph’burg für Philipsburg). Einfach dem Fahrer vorab mitteilen, wo man aussteigen möchte und er entsprechend an.

Die Anreise ist somit meist schnell und problemlos, jedoch sollte man speziell am Nachmittag genügend Zeit zurück zum Schiff einrechnen. Hier wollen bekanntlich einige Gäste gleichzeitig über die enge Straße zurück wodurch der Verkehr stocken kann. Weitere Landausflüge

Die besten Karibik Kreuzfahrtschnäppchen buchen

Kreuzfahrt Video: Maho Beach Flugzeuglandung

Die besten Kreuzfahrtschnäppchen per Mail

Jetzt abonnieren und die besten Angebote per Newsletter erhalten. Datenschutz